Der erste Volvo XC60 verkaufte sich weltweit fast eine Million Mal und ist somit für 30 Prozent des globalen Absatzes der Marke verantwortlich. In Europa entwickelte sich das vor neun Jahren eingeführte Modell zum meistverkauften Mittelklasse-SUV im Premium-Segment. Auch in Deutschland ist das SUV das beliebteste Volvo Modell.

„Wir wollten ein Auto bauen, das alle Sinne anspricht – von einem umfassenden Überblick über das Verkehrsgeschehen über einen schönen und beruhigenden Innenraum bis hin zu einem sicheren und komfortablen Fahrverhalten“, erläutert Henrik Green, Senior Vice President Product and Quality bei der Volvo Car Group. „Besonderes Augenmerk haben wir auf Komfort und Dienste gelegt, die das Leben unserer Kunden vereinfachen.“Dazu gehört wohl auch der optionale Pilot Assist, mit dem ein teilautonomes Fahren bis 130 km/h möglich ist.

Von 0 auf Hundert in 5,3 Sekunden

Für den Vortrieb stehen die Motoren der Drive-E Familie parat. Das Top-Modell bildet der T8 Twin Engine AWD mit seinem Plug-in-Hybridantrieb. Er entwickelt 300 kW (407 PS) und beschleunigt den neuen Volvo XC60 innerhalb von 5,3 Sekunden von null auf 100 km/h.

„Wir bieten eine breite Motorenpalette an. Zum Marktstart gibt es für den Volvo XC60 auch den D4 Dieselmotor mit 140 kW (190 PS) und den D5, der dank PowerPulse Technik 173 kW (235 PS) freisetzt. Im Angebot finden sich außerdem der T5 Benziner mit 187 kW (254 PS) und der T6, der dank Kompressor und Turbolader 235 kW (320 PS) und 400 Nm Drehmoment entwickelt“, fügt Green hinzu. Alle Motorisierungen rollen ausschließlich mit Allradantrieb und Geartronic Achtgang-Automatik vom Band.

Doch nicht nur unter der Motorhaube entwickelte Volvo den XC60 weiter. Die neue CleanZone Vier-Zonen-Klimaautomatik filtert schädliche Schadstoffe und Partikel heraus und versorgt den Innenraum mit frischer Luft. Das Infotainment-System Sensus Connect und der Volvo On Call App, die beide dank einer neuen Oberflächengrafik noch einfacher zu bedienen sein sollen. Wie in der Volvo 90er Top-Baureihe sind außerdem Apple CarPlay und Android Auto von Google zur Smartphone-Einbindung für die zweite Modellgeneration des Volvo XC60 verfügbar.

Logo AUTOMOBIL FORUM 2017 Die neuesten Trends zur Digitalisierung und Vernetzung in der Automobilindustrie stehen auf dem AUTOMOBIL FORUM am 12. und 13. Juli 2017 in München im Fokus.

Hier erfahren Sie mehr.

Die Produktion des neuen Volvo XC60 startet Mitte April im schwedischen Volvo Stammwerk Torslanda, Markteinführung ist im Sommer. Der Einstiegspreis in die Baureihe liegt bei 48.050 Euro für das Modell Volvo XC60 D4 AWD Momentum.

Der Umsatz des Volvo-Top-Modells wächst laut IHS Markit weiter. Im vergangenen Jahr machte der XC60 30 Prozent des gesamten Marken-Absatzes mit 161.092 Einheiten aus, ein Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. IHS Markit geht davon aus, dass der Umsatz mit dem Fahrzeug der zweiten Generation stark bleiben wird, es aber unwahrscheinlich ist, dass er weiter ansteigt.

Aktualisierte Sicherheitsassistenten

Der neue Volvo XC60 ist dem Hersteller nach "eines der sichersten Fahrzeuge überhaupt", was er vor allem in den neuen und verbesserten Sicherheits-Features begründet sieht: Das automatische Notbremssystem City Safety, das neben Fahrzeugen auch Fußgänger, Fahrradfahrer und Wildtiere erkennt, wurde um eine Lenkunterstützung erweitert. Erstmals ist außerdem die sogenannte „Oncoming Lane Mitigation“ an Bord, die die Gefahr von Unfällen mit entgegenkommenden Fahrzeugen verringert. Auch das optionale Blind Spot Information System (BLIS) ergänzt nun ein Lenkassistent, der mögliche Gefahrensituationen beim Spurwechsel entschärft, wenn der Fahrer die im Außenspiegel eingeblendete Warnung vor Fahrzeugen im toten Winkel nicht beachtet.