Luca de Meo

Favorit Luca de Meo: Der Verwaltungsrat von Renault sucht nach dem Sturz von Thierry Bolloré im Oktober einen neuen CEO.

| von Stefan Grundhoff

Magazine wie Automotive News Europe, Agence France-Presse (AFP) oder Les Echos berichten gleichlautend, dass das Gremiun de Meo nach einem Aufsichtsratstreffen gegenüber Faurecia-CEO Patrick Koller vorziehe. Der Ernennung de Meos könnte jedoch eine Sperrklausel durch den Seat-Mutterkonzern Volkswagen entgegenstehen.

Der Verwaltungsrat von Renault sucht nach dem Sturz von Thierry Bolloré im Oktober einen neuen CEO. De Meo ist dank seiner hohen Branchenerfahrung in Schlüsselpositionen bei Fiat Chrysler Automobiles und der Volkswagen Gruppe weiterhin ein heißer Kandidat, obwohl er mehrfach unterstrich, dass er kein Interesse an der Position habe.

Aufgrund der fehlenden Nachfolgeplanung des früheren CEO Carlos Ghosn ist Renault gezwungen, außerhalb des Unternehmens einen Nachfolger für Thierry Bolloré zu finden. Zwar habe sich die derzeitige Interim-CEO und CFO Clotilde Delbos für die Position beworben; ihr wird jedoch die ausreichende Erfahrung in der Automobilindustrie abgesprochen, da sie aus der Finanzbranche kommt.

Sorry, item "freemium_overlay_form_apr" does not exist.