Auto-Export, Autozug

Potentielle Neuwagenkäufer können sich auch im neuen auf hohe Rabatte der Autohersteller freuen. Bild: animaflora – fotolia.com

Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer betont: “Alles was man jetzt erkennt, ist das im Jahr 2016 die paradiesischen Zeiten für die Neuwagenkäufer andauern werden.” Bereits im abgelaufenen Jahr übertrafen sich die Automobilhersteller mit Incentives und Sonderaktionen. So ist das Jahr 2015 mit den zweithöchsten Neuwagen-Rabatten seit gut zehn Jahren zu Ende gegangen.

Das Incentive-Instrument der Gebrauchtwagen-Eintausch-Prämien habe großen Anklang bei den Autobauern gefunden. Dudenhöffer: “Immer intensiver versucht man durch überhöhte Zahlungen für Gebrauchtwagen Kunden vom Neuwagenkauf zu überzeugen.” Für die OEMs selbst sei diese Strategie jedoch nicht preisgünstig, so das Studienergebnis. Denn durch die Kaufanreize verzichten die Autohersteller auf Margen von bis zu neuen Prozent.

Darüber hinaus machte das CAR-Center der Uni Dusiburg-Essen auch eine neue Vertriebsstrategie bei VW aus. So scheint es, als wolle Neu-VW-Chef Matthias Müller nicht durch hohe Rabatte und Incentives Marktanteile gewinnen. “Damit unterscheidet er sich deutlich von der Vertriebspolitik seines Vorgängers Martin Winterkorn”, erklärt Studienleiter Dudenhöffer.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Automarkt Analyse

gp