Audi Logo

In Ingolstadt arbeiten die Audianer womöglich gerade an einem Concept Car, dass speziell auf den Stadtverkehr zugeschnitten sein soll. Bild: Audi

Das will die Zeitschrift Auto Bild erfahren haben. Demnach sei der besondere Clou des Wagens, dass er ohne klassisches Front-Heck-Konzept auskommt. Das heißt, Front und Heck sind beim Concept Car gleich. Somit kann der autonom fahrende Stromer gleichermaßen in beide Richtungen fahren.

Damit niemand entgegen der Fahrtrichtung sitzen muss, dreht ein in die Bodenplatte integrieter Teller die Insassen immer in die Richtung, in die sich der Wagen bewegt. Vier Radnabenmotoren treiben das aus Aluminium gefertigte Concept Car an. Besonders clever: Die Antriebsräder sind bis zu 90 Grad drehbar. So kann der Viersitzer ganz leicht parallel zum Bürgersteig einparken.

Wie es derzeit Trend ist bei den Concept Cars, ist auch das Interieur ausstaffiert mit jeder Menge Infotainment. Eine Gestensteuerung soll zudem das Öffnen und Schließen der großen Schiebetüren ermöglichen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Audi Automobilhersteller

gp