BMW

Derzeit ist der MINI Hatch das kleinste Modell im Portfolio der BMW Kultmarke. Angeblich laufen Verhandlungen mit Toyota zum Bau eines kleineres Einstiegsmodells. Bild: BMW

Von BMW gibt es keinen Kommentar zu dem Bericht über eine mögliche Ausweitung der Kooperation der beiden Autohersteller auf das Feld der Kleinwagen. Autobild nennt zu dem vermeintlichen Gemeinschaftsprojekt aber einige Details. So soll das Einstiegmodell in Anlehnung an die MINI-Historie den Namen “Minor” tragen, 370 mm kürzer sein als der aktuelle MINI Hatchback und preislich in der Gegend von 13.500 Euro angesiedelt sein. Das ist etwa 4.000 Euro weniger als für das derzeitige Einstiegsmodell. Von dem dann gemeinsam entwickelten Fahrzeug soll es auch eine Toyota-Variante geben.

Nach Einschätzung von IHS Automotive würde die Hereinnahme eines neuen Einstiegsmodell in einem gewissen Gegensatz zum ausgegebenen strategischen Ziel stehen, die derzeitige Breite von acht Modellen zu reduzieren. Andererseits gebe es für MINI, das mit seinen derzeitigen Modellen dem Kleinwagensegment fast schon entwachsen ist, einen quasi natürlichen Absatzmarkt im A-Segment.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW Toyota

fv