Eine Frau hat ein Smartphone in der Hand und scrollt vor ihrem Fahrzeug durch die Ladelösung von Charge Now.

BP wird neben den beiden OEMs mit einem Anteil von 33,3% Shareholder an der Digital Charging Solutions GmbH (DCS). Bild: Daimler

BP will gemeinsam mit BMW und Daimler Mobility die Elektromobilität vorantreiben und dafür den Zugang zur Ladeinfrastruktur in Europa ausbauen. Gemäß der Vereinbarung wird das Energieunternehmen neben den beiden OEMs mit einem Anteil von 33,3% Shareholder an der Digital Charging Solutions GmbH (DCS), einem Entwickler digitaler Ladelösungen für Automobilhersteller und Fuhrparkbetreiber in Europa. Die Beteiligung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden. Über die Konditionen der Transaktion haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

DCS arbeitet mit Automobilherstellern zusammen und integriert seine Ladelösungen in die Betriebssysteme der Fahrzeuge. Hinter der Marke Charge Now betreibt sie unter anderem die Ladedienstleistungen Mercedes me Charge, BMW Charging und Mini Charging. Bereits heute umfasst das Ladenetz der DCS über 228.000 Ladepunkte in 32 Ländern. Darüber hinaus will BP sein Netz an öffentlichen Ladepunkten bis 2030 auf über 70.000 weltweit ausbauen. In Deutschland erweitert das Unternehmen sein Netz etwa unter der Marke Aral pulse – bis zum Jahresende sollen 500 Ladepunkte mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung installiert werden.

Tankstellennetz passt sich der E-Mobilität an

„Das große Tankstellennetz von bp und Aral bietet ideale Voraussetzungen für den Ausbau der Ladeinfrastruktur – genau dort, wo Kunden von Elektrofahrzeugen sie brauchen und erwarten. Großes Potenzial sehen wir auch in der Kombination von Tank- und Ladelösungen für die wachsende Kundengruppe von Plug-in-Hybriden“, sagt Stephan Unger, Chief Financial Officer bei Daimler Mobility, zuständig für Finanzen und Controlling, Risikomanagement und Digital Mobility Solutions.

In einem ersten Schritt soll das Ladenetz von BP in dasjenige der DCS integriert werden. So erhalten DCS-Kunden Zugang zu weiteren 8.700 Ladepunkten in ganz Europa - vor allem in Großbritannien und Deutschland. „Unser Ziel ist es, das Laden so schnell, einfach und zuverlässig wie das Tanken an der Zapfsäule zu machen“, so Richard Bartlett, bei BP verantwortlich für den Bereich Future mobility & Solutions.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?