BYD

BYD hat in Ontario ähnlich wie zuvor in Kalifornien eine Busproduktion eröffnet. Bild: BYD

Kanadas größter Betreiber für öffentliche Verkehrsmittel Toronto Transit Commission hat neben den ersten zehn Bussen eine Option für weitere 30 Fahrzeuge. Ted Dowling, Vizepräsident von BYD Canada: "BYD ist gut positioniert, um das rasante Wachstum in Kanada zu wiederholen, das wir an Orten wie Lancaster, Kalifornien, demonstriert haben." Inzwischen sind in dem kalifornischen Werk mehr als 750 Mitarbeiter beschäftigt. "Zusammen mit unseren Partnern in der Region York und der Stadt Newmarket werden wir Kanada als nordamerikanischen Marktführer für die Montage von Elektrobussen etablieren."

Im November letzten Jahres bestätigte BYD seine Entscheidung, sein kanadisches Elektrizitätswerk erst einmal zurückzustellen. Der chinesische Autobauer hat im April dieses Jahres in seinem Werk in Lancaster eine Gesamtproduktion von 300 Einheiten erreicht. BYD hat mehrere Jahre gebraucht, um die Produktionsmarke von 300 Einheiten zu erreichen. Für das Jahr 2019 prognostiziert IHS Markit in Nordamerika einen Absatz von 284 Einheiten und für 2020 einen Absatz von 300 Einheiten.