China-Autoquote

Zusätzliche Quoten für Fahrzeuge mit herkömmlichem Kraftstoff als auch für Elektrofahrzeuge in Guangzhou und Shenzhen

Nach einer vom Verkehrsbüro Guangzhou veröffentlichten Erklärung wird die Stadt von Juni 2019 bis Dezember 2020 weitere 100.000 Kfz-Kennzeichen für Interessenten herausgeben. Die zusätzliche Quote wird sowohl für Fahrzeuge mit herkömmlichem Kraftstoff als auch für Elektrofahrzeuge vergeben. 

Am selben Tag kündigten die Aufsichtsbehörden in Shenzhen an, dass die Stadt 2019 und 2020 weitere 40.000 Nummernschilder anbieten werde. Shenzhens derzeitige Obergrenze liegt bei 80.000 Nummernschildern pro Jahr. Fahrzeugbesitzer müssen ein Lotteriesystem durchlaufen oder am monatlichen Bieterverfahren teilnehmen, um neue Kennzeichen zu erhalten.

In den großen chinesischen Städten, die mit Verkehrsstaus und  Luftverschmutzung zu kämpfen haben, werden seit Anfang der 2010er Jahre Neuzulassungen über Quotensysteme geregelt. Neben Shenzhen und Guangzhou haben sechs weitere chinesische Städte, Hangzhou, Peking, Tianjin, Shanghai, Shijiazhuang und Guiyang, jährliche Zulassungsbeschränkungen festgelegt.