Tesla-Produktion in Fremont, Kalifornien

Tesla hat nach wie vor große Probleme mit der Produktion des Model 3. Bild: Tesla

| von Stefan Grundhoff

Nach wie vor laufen im Tesla-Werk im kalifornischen Fremont bei weitem nicht so viele Model 3 vom Band, wie ehemals vorhergesagt. Immer mehr Kunden sind unzufrieden und stornieren sogar ihre Bestellungen des elektrischen Mittelklassemodells. Nach eigenen Angaben habe Elon Musk die Automatisierung über- und die Menschen in der Fertigung des Werkes Fremont unterschätzt. Zudem bekräftigte Musk, dass Tesla in den Quartalen drei und vier profitabel sein werde und es durch ein Plus an Cashflow keine Notwendigkeit gäbe, zusätzliches Geld zu sammeln, wie dies einige Analysten vorhergesagt hätten. Der Firmenchef stellte zudem eine drei- bis vierfache Steigerung der Model-3-Produktion für das laufende Quartal in Aussicht, um die Kundenwünsche abzuarbeiten. Derzeit werden vom erwarteten Volumenmodell des Tesla Model 3 pro Woche gerade einmal rund 2.000 Fahrzeuge gefertigt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.