Fiat Tipo

Die neue Fiat Kompaktlimousine wurde auf der Istanbul Motor Show unter dem Projektnamen ‘Ægea’ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bild: Fiat

Als Tipo wird der Wagen in 40 Ländern der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) unter bei den Händlern stehen. In allen bis auf die Türkei. Dort kam der Projektname Ægea scheinbar so gut an, dass Fiat ihn hier beibehalten wird. Verkaufsstart ist in Italien im Dezember, anschließend kommt er auf die anderen Märkte der EMEA-Region.

Ob als Tipo oder Ægea, die Kompaktlimousine soll als besonders zweckmäßiges Fahrzeug mit optimalem Preis/Leistungs-Verältnis punkten. Motorseitig wird es zwei MultiJet II-Turbodiesel und zwei Benzinern gegeben. Die bringen in Kombination mit manuellem oder automatischem Schaltgetriebe eine Leistung zwischen 95 und 120 PS auf die Straße. Der Tipo wurde designed in Italien vom FCA Style Centre, entwickelt in der Türkei gemeinsam mit TofaÅ R&D und wird gebaut im TofaÅ-Werk in Bursa.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Fiat Brasilien

gp