ford

Go further: Mit der Streichung von 7.000 Stellen solle dem rückläufigen Ergebnistrend entgegengetreten werden. Insgesamt beschäftigt der US-Autobauer 70.000 Mitarbeiter. Bild: Ford

Der Autobauer Ford streicht die Stellen von 7.000 Angestellten. Das entspreche 10 % dieses Teils der Belegschaft, teilte der Autobauer mit. Damit solle dem rückläufigen Ergebnistrend entgegengetreten werden. Insgesamt beschäftigt der US-Autobauer 70.000 Mitarbeiter.

Ford schrieb in einer Email, ein Teil des Stellenabbaus sei bereits über Abfindungen und Entlassungen umgesetzt. Abgeschlossen werden soll der Abbau bis August. Der Schritt soll Ford Kosten von 600 Mio US-Dollar jährlich einsparen und sei Teil eines mehrjährigen Restrukturierungsprogramms, das insgesamt Kosten von 11 Mrd Dollar verursachen werde.