Ford GT

Ford erhöht die Produktion des 450.000-Dollar-Supersportlers GT auf 1.350 Fahrzeuge. Bild: Ford

| von Stefan Grundhoff

In einer Firmenerklärung sagte Performance-Direktor Hermann Salenbauch: „Die Resonanz auf unseren Ford GT war beispiellos, denn die anfängliche Nachfrage übertraf das Angebot um mehr als sechs zu eins. Durch die Verlängerung der Ford GT-Produktion für eine begrenzte Zeit sind wir in der Lage, die Exklusivität des äußerst begehrten Supersportwagens zu erhalten und gleichzeitig die Eigentümerschaft einer größeren Anzahl von Kunden anzubieten.“

Parallel sickerten bei einem Händlertreffen die ersten Fotos des 2020er Ford Mustang Shelby GT500 durch. Die offizielle Enthüllung des 700-PS-Coupé dürfte auf der Detroit Motorshow im Januar stattfinden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.