Hyundai Creta

Der Hyundai Creta ist die Serienversion der bereits mehfach gezeigten SUV-Studie ix25 und baut auf der Plattform des i20 auf. Bild: Hyundai

Die russische Nachrichtenagentur Itar-TASS berichtet, dass die Produktion des Kompakt-SUV soll Ende 2016 beginnen soll. Aktuell laufen dort die Modelle Kia Rio und Hyundai Solaris vom Band. Insbesondere der Kleinwagen Rio ist trotz Krise im Riesenreich ein absoluter Verkaufsschlager. So könne die St. Petersburger Fertigungsstätte “auf eine wahre Erfolgsstory zurückblicken”, so die Meinung der IHS-Analysten.

Nichtsdestotrotz werden angesichts des generellen Einbruch des russischen Marktes die Produktionszahlen des Hyundai-Werks erstmal zurückgehen. Waren es 2014 noch fast 237.000 gefertigte Einheiten, werden es dieses Jahr nur noch 211.000 sein. 2016 werden es laut IHS sogar nur noch 168.000 sein. Erst mit Beginn der Creta-Produktion werden die Fertigungszahlen wieder anziehen. 190.000 Autos werden 2017 wieder vom Band laufen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Hyundai Russland

Gabriel Pankow