Wie der Automobilhersteller meldet, hat man mit den 44 Millionen gefertigten Fahrzeugen einen weiteren Meilenstein der Fahrzeugproduktion erreicht. Das meistgebaute Modell ist mit rund 18 Millionen Fahrzeugen der Golf, gefolgt von nahezu zwölf Millionen Käfern, die bis 1975 gefertigt wurden. Werkleiter Stefan Loth betonte: „Das heutige Jubiläum ist eine großartige Leistung unserer Mannschaft. Die 44 Millionen in unserem Stammwerk produzierten Fahrzeuge sind nicht nur eine große Zahl, sondern auch ein starkes und wichtiges Zeichen für Volkswagen in Wolfsburg.“ Betriebsrat Jürgen Hildebrandt sagte: „Unsere Belegschaft hat millionenfach bewiesen, dass wir hier mit höchster Präzision Fahrzeuge in herausragender Qualität bauen. Das gelingt, weil die Kolleginnen und Kollegen gut qualifiziert sind, viel Erfahrung haben und der Teamgedanke stimmt.“

Der Volkswagen-Standort Wolfsburg produziert aktuell die Modelle Golf, Golf Sportsvan, Touran und Tiguan. Dazu zählen auch Elektrofahrzeuge. Seit Fertigungsbeginn 2014 verließen nahezu 70.000 e-Golf und Golf GTE die Produktionshallen. Damit ist Volkswagen in Wolfsburg das Werk mit dem höchsten Fertigungsvolumen für Elektrofahrzeuge im Unternehmen. Das Jubiläumsfahrzeug, ein Golf GTE in der Farbe Dark Iron, rollte am Freitag (24.2.) im Beisein von Werkleitung, Betriebsrat und Mitarbeitern der Fertigung vom Endmontageband. Zudem ist der Bereich der Komponente mit den Geschäftsfeldern Kunststoff und Fahrwerk ein interner Systemlieferant des Volkswagen Konzerns, zu dessen größten Kunden, neben dem zu 100 Prozent belieferten Werk Wolfsburg, weltweit Standorte der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda gehören.