JLR-Produktion in Castle Bromwich

JLR unterbricht die Produktion in Castle Bromwich und Solihull in den kommenden Monaten häufiger, um die Fertigung an die Nachfrage anzupassen. Bild: JLR

| von Stefan Grundhoff

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters wird Jaguar Land Rover die Produktion an ausgewählten Tagen zwischen Ende Februar und Ende März am Standort Castle Bromwich aussetzen.

Bis Ende März wird die Anlage in Solihull ebenfalls von ganz- oder halbtägigen Pausen betroffen sein. „Das externe Umfeld bleibt für unsere Branche eine Herausforderung und das Unternehmen ergreift entschlossene Maßnahmen, um die erforderlichen betrieblichen Effizienzsteigerungen zu erzielen, um den langfristigen Erfolg sicherzustellen“, heißt es in einer offiziellen Erklärung von Jaguar Land Rover. Die geringfügigen Änderungen an den Produktionsplänen spiegeln dem Hersteller zufolge die schwankende Nachfrage wider.

Obwohl erwartet wird, dass die Verkäufe von JLR in diesem Jahr im Vergleich zu 2019 steigen, scheint klar, dass diese Verbesserung nicht allen Produktionsstandorten gleichermaßen zugutekommen wird.

Das Werk in Castle Bromwich wird derzeit intensiv für die Produktion des kommenden Jaguar XJ und anderer Modelle auf das Basis der neuen „Modular Longitudinal Architecture“ (MLA) umgebaut. Kurzfristig werden hier jedoch der kürzlich überarbeitete F-Type sowie die Modelle XE und XF gebaut, die im Vergleich zur SUV-Baureihe Nachfrageprobleme haben.