Car2go Ladestation Smart

Die nächste Generation des elektrischen Smart erhält die Batteriezellen aus Südkorea. Bild: Daimler

Während es aus Stuttgart noch keine Bestätigung für die neue Lieferbeziehung zwischen Daimler und den Südkoreanern gibt, hat LG Chem den Deal gegenüber einer koreanischen Nachrichtenagentur bestätigt. Das Unternehmen zählt zu den großen globalen Playern am Markt und beliefert eine ganze Reihe Hersteller mit Batterien und Batteriezellen, unter anderem finden sich Audi, Renault und Hyundai auf der Kundenliste.

Die Fertigung im sächsischen Kamenz läuft noch bis Ende des Jahres, der Wechsel auf den neuen Zulieferer erfolgt dann, wenn 2016 die neue Generation des Smart-EV an den Markt kommt. Daimler hatte im Spätherbst 2014 den Ausstieg aus der Batteriezellenfertigung bekannt gemacht. Zwar sei man technologisch führend, durch die weltweiten Überkapazitäten, die eine Ursache in der schwachen Nachfrage nach E-Autos hat, sei man aber nicht wettbewerbsfähig.

Nicht betroffen von der Entscheidung ist die Batteriefertigung in Kamenz. Hier investiert Daimler derzeit in den Aufbau weiterer Kapazitäten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Smart

Frank Volk