MAN Abstimmung

Die Belegschaft des MAN-Standorts in Steyr hat sich zu zwei Dritteln gegen eine Übernahme durch den Unternehmer Siegfried Wolf ausgesprochen. Bild: MAN

| von Werner Beutnagel

Der Konzern MAN Truck & Bus SE hatte zuvor klargestellt, dass als Alternative zum Verkauf nur die Schließung des Werks mit rund 2.300 Mitarbeitern in Frage kommt.

Wolf, ehemaliger Vorstandschef des Zulieferers Magna, will die Nutzfahrzeug-Marke Steyr wiederbeleben. Das Werk in Oberösterreich soll unter anderem kleine und mittlere Lastwagen bauen und Fahrerkabinen an den russischen Konzern GAZ liefern. Wolf plant, rund 1.250 Mitarbeiter zu niedrigeren Löhnen zu übernehmen. Betriebsräte waren unter anderem besorgt, dass Wirtschaftssanktionen gegen Russland diese Pläne durchkreuzen könnten.

In Deutschland will MAN bis Ende nächsten Jahres 3.500 Stellen abbauen. Die Volkswagen-Tochter schwächelt seit Jahren. Die EU-Klimavorgaben bei Lastwagen bis 2030 mindestens 30 Prozent weniger Kohlendioxid auszustoßen, erhöhen den Druck. Dazu kommt zurzeit die Corona-Krise.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?