Mercedes-Benz GLC

SUVs wie der GLC verkaufen sich bei Daimler weiter gut. Mit einem zweistelligen Wachstum hat die Kernmarke Mercedes-Benz bereits im November den Absatz aus dem bisherigen Rekordjahr 2015 übertroffen. Bild: ks

Inklusive Smart stand im November ein Verkaufsplus von 12,9 Prozent auf 195.167 Autos zu Buche, in den ersten 11 Monaten verkaufte die Daimler-Tochter insgesamt 2,02 Millionen Fahrzeuge und damit 12,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

"Mit einem zweistelligen Wachstum seit Jahresbeginn haben wir bereits im November den Absatz von Mercedes-Benz aus dem Vorjahr übertroffen", sagte Vertriebsvorstand Ola Källenius laut Mitteilung. "Damit wird 2016 ein neues Rekordjahr für Mercedes-Benz werden."

Besonders stark legte Mercedes-Benz in Europa zu, hier rollten 16,7 Prozent mehr Fahrzeuge aus den Autohäusern. In China betrug das Plus 16,5 Prozent. In den USA gab es lediglich ein geringes Wachstum von 1,1 Prozent.

Absatzstarke Modelle waren die C-Klasse sowohl als Limousine als auch als T-Modell sowie die E-Klasse. Auch SUVs verkauften sich weiter gut.

Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick

 

November 2016

Veränd. in %

Per November
2016

Veränd. in %

Mercedes-Benz

182.602

+12,7

1.893.619

+11,8

smart

12.565

+15,9

129.770

+18,6

Mercedes-Benz Cars

195.167

+12,9

2.023.389

+12,2

 

 

 

 

 

Absatz Mercedes-Benz in den Regionen/Märkten

 

 

 

 

Europa

78.797

+16,7

819.689

+12,8

- davon Deutschland

25.599

+7,2

268.040

+7,5

Asien/Pazifik

63.918

+14,7

665.444

+20,2

- davon Japan

5.100

+7,5

60.055

+2,9

- davon China

42.310

+16,5

429.325

+27,9

NAFTA

35.168

+3,1

358.292

+1,1

- davon USA

30.363

+1,1

308.226

-0,2