Toyota Messe New York

Während sich immer mehr Marken von den großen Automessen zurückziehen und auf andere Plattformen ausweichen, will Toyota an den Messekonzepten wie der NY oder LA Autoshow festhalten. Foto: Press-Inform

| von Stefan Grundhoff
Aktualisiert am: 07. Dez. 2019

Während sich immer mehr Automarken von den großen Messen zurückziehen und auf andere Plattformen ausweichen, möchte Toyota die eigenen Auftritte zwar überarbeiten, an den eigenen Messepräsenzen jedoch weiterhin festhalten.

Bob Carter, Verkaufsleiter von Toyota Motor North America, sagte gegenüber Automotive News, man sähe die Messen weiterhin als entscheidend an, um Verbraucher zu erreichen. „Die meisten Käufer – 35 Prozent der Menschen, die in den nächsten zwölf Monaten ein Auto kaufen werden - schauen bei einer Automesse vorbei. Es ist ein sehr wichtiger Ort, um zu kommunizieren", so der Manager.

Carter fügte hinzu, dass Toyota und Lexus weiterhin auf der New York Auto Show und anderen großen und regionalen Messen vertreten sein werden. Jedoch könnte das japanische Unternehmen auf den Shows auf andere Marketingformen als Pressekonferenzen umsteigen. Zuletzt hatte sich Mercedes von der New York Autoshow verabschiedet und überlegt auch, das Engagement auf der Los Angeles Autoshow zu streichen.