PSA Zahlen

Während es in Europa einen kleinen Zuwachs gab, verzeichneten die PSA-Überseemärkte in Asien oder Lateinamerika deutliche Einbußen. PSA hatte Opel im Sommer 2017 übernommen und dann mit harter Hand eine Sanierung begonnen. Bild: PSA

Der französische Autohersteller PSA mit den großen Marken Peugeot, Citroën und Opel wird am Mittwoch (24. Juli 2019) in Rueil-Malmaison bei Paris seine Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vorlegen. Der Hersteller hatte bereits über einen kräftigen Absatzrückgang berichtet. Die Verkäufe sanken im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weltweit um 12,8 % auf gut 1,9 Millionen Fahrzeuge. Während es in Europa einen kleinen Zuwachs gab, verzeichneten Überseemärkte in Asien oder Lateinamerika deutliche Einbußen. PSA hatte Opel im Sommer 2017 übernommen und dann mit harter Hand eine Sanierung begonnen.