PSA_Autoproduktion_Mulhouse_Sochaux

Neue Modelle für die Werke Sochaux und Mulhouse (Bild) hat jetzt der Autobauer PSA bestätigt. Archivbild: PSA

| von Frank Volk

Derzeit werden die Standorte in Sochaux und Mulhouse umfassend umgebaut und modernisiert und auf die Produktion von Fahrzeugen vorbereitet, die auf der EMP2-Architektur für Kompakt- und Mittelklassewagen stehen.

Während in Sochaux das erste der neuen Modelle ab 2020 gebaut werden soll, ist Mulhouse 2021 dran. Um welche Fahrzeuge es sich dabei handelt, will PSA erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Bestätigt wurde aber, dass es sich um Autos handelt, die auf der EMP2-Plattform gebaut werden. Nach Einschätzung von IHS Markit dürfte Sochaux den Zuschlag für den Nachfolger des DS 4 erhalten, der dann höchstwahrscheinlich im Gewand eines Crossover-Modells daher kommt. Möglicherweise werde auch die Fertigung de Citroen C5 nach Sochaux verlagert.

Sochaux auch Standort des Opel Grandland X

Das Werk verfügt über eine Kapazität von über 400.000 Einheiten pro Jahr. Gebaut wird dort unter anderem auch der Opel Grandland X. Beim neuen Modell für Mulhouse dürfte es sich um einen neuen Crossover auf Basis des Peugeot 308 handeln.   

Opel Grandland X: deutscher Bruder des Peugeot 3008

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.