Renault ZOE

Das mit Abstand meistgekaufte Elektromodell in Deutschland bleibt der Renault ZOE mit 2.691 Einheiten per Ende Juni 2018 (erstes Halbjahr 2017: 2.430 Fahrzeuge; +10,7 Prozent). Bild. Renault

Wie der französische Hersteller mitteilt, hat er im ersten Halbjahr 2018 so viele E-Autos verkauft wie noch nie in einem ersten Halbjahr. Von Januar bis Juni 2018 stiegen die Renault-Zulassungen auf dem deutschen Markt um 14,7 Prozent auf 3.214 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge (Januar bis Juni 2017: 2.802 Einheiten). Per Ende Juni liegt der Marktanteil bei 16,2 Prozent. Das meistgekaufte Elektromodell in Deutschland bleibt der Renault ZOE mit 2.691 Einheiten per Ende Juni 2018 (erstes Halbjahr 2017: 2.430 Fahrzeuge; +10,7 Prozent). Mit 1.749 Förderanträgen verzeichne der ZOE im ersten Halbjahr 2018 zudem die meisten Förderanträge für den staatlichen Umweltbonus, heißt es. Der Elektrotransporter Kangoo Z.E. wurde in den ersten sechs Monaten 313-mal zugelassen (erstes Halbjahr 2017: 209 Einheiten; +49,8 Prozent). Der kleine Twizy verkaufte sich im gleichen Zeitraum 206-mal (erstes Halbjahr 2018: 163 Einheiten, +26,4 Prozent). Mit dem neuen Elektrotransporter Master Z.E. will man laut Renault die E-Fahrzeug-Offensive weiter fortsetzen. Der Transporter, der bis zu 200 Kilometer Reichweite (nach NEFZ) und bis zu 1.400 Kilogramm Zuladung bietet, werde derzeit von ersten Großkunden genutzt.