Seat

Luca de Meo will die Mobilitäts-App zeitnah der Öffentlichkeit präsentieren. Bild: Seat

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, wird die App den Namen Mobility Adviser tragen. Seat-CEO Luca de Meo: „Die Zusammenarbeit mit IBM hilft uns, maschinelles Lernen ins Spiel zu bringen.“ Bisher ist nicht bekannt, wann die App veröffentlicht und in Betrieb gehen wird.

Nach Aussagen von Jordi Caus, Leiter des Seat-Bereichs Easy Urban Mobility, sollen Facebook-Profile in das System integriert werden, wobei die App als eigenständiges Dienstprogramm veröffentlicht wird oder in eine andere Seat-Software integriert wird.