vorausschauende Geschwindigkeitsregelungssystem, iaac

Der Honda CR-V wird künftig nicht mehr in Mexiko gefertigt. Bild: Honda

Infolge der Produktionsverlagerung wird der CR-V in den Werken Alliston (Ontario, Kanada), East Liberty (Ohio, USA) und dann künftig in Greensburg (Indiana, USA) vom Band laufen. Bislang war das dritte CR-V-Werk noch bei El Salto in Mexiko. Dort soll dann statt dem CR-V das kleinere SUV HR-V von den Werkern montiert werden.

Die Branchenkenner von IHS Automotive prognostizieren, dass die Produktionszahlen des HR-V von 99.000 Einheiten im Jahr 2015 auf rund 172.000 im Jahr 2018 in die Höhe schießen werden. Die Fertigungszahlen des CR-V bleiben hingegen auf einem konstant hohen Niveau von 440.000 Einheiten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Honda Produktion

Gabriel Pankow

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?