Vincent Cobée - CEO von Citroën

Vincent Cobée ist neuer CEO von Citroën und Mitglied des Global Executive Committee. Bild: PSA

| von Götz Fuchslocher
Béatrice Foucher - CEO der Marke DS
Béatrice Foucher übernimmt künftig den CEO-Posten der Marke DS. Bild: PSA

Die Ernennungen der neuen CEOs der Marken Citroën und DS Automobiles erfolgte mit Wirkung zum 15. Januar. Wie das Unternehmen mitteilt, leitet die bisherige Chefin Citroëns, Linda Jackson, ab diesem Datum eine Studie zur Klärung und Unterstützung der Markendifferenzierung innerhalb des Markenportfolios. Dabei geht es laut dem OEM um die Verdeutlichung und Kohärenz der Markenbotschaften im gesamten Konzern sowie die Differenzierung der Marken.

Yves Bonnefont, bisheriger CEO der Marke DS und Mitglied des Global Executive Committee, wird nach Angaben des Unternehmens eine Studie über das Synergiepotenzial innerhalb des Markenportfolios leiten. Dabei stehen die Markenpositionierung aus Kunden- und geographischer Sicht sowie Strategien und Synergien im Fokus. In ihren neuen Funktionen berichten Jackson und Bonnefont direkt an PSA-Chef Carlos Tavares.

Der neue Citroën-CEO Cobée ist Absolvent der Ecole Polytechnique, der Ecole Nationale des Ponts et Chaussées und der Harvard Business School. Der 51-Jährige startete seine Karriere 1991 im öffentlichen Bauwesen in Frankreich und in Singapur. Seit 2002 ist er in der Automobilindustrie tätig, zunächst bei der Nissan Motor Corporation. Ab 2017 verantwortete er als Executive Director der Mitsubishi Motors Corporation die Produktstrategie, die Marke sowie die Produkte und Programme.

Die neu ernannte DS-Chefin Béatrice Foucher ist Absolventin der AgroParisTech sowie der ESCP Business School. Ihre Karriere startete Béatrice Foucher 1990 in der Renault Gruppe, für die sie in verschiedenen Positionen tätig war. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Produkt- und Elektrofahrzeugbereich, insbesondere bei der Internationalisierung des Produktportfolios.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.