VW Caddy

Der Caddy muss wegen technischer Probleme in die Werkstatt. Bild: Volkswagen/pressinform

In Deutschland sind gut 21.000 Autos von der Rückrufaktion betroffen. Laut VW sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum Mai 2012 bis Januar 2013 betroffen. Wie ein Sprecher des Konzern erklärte, hätten sich einzelne Autos zwar in Bewegung gesetzt hätten, Verletzte habe es allerdings bisher noch nicht gegeben.

Zur Sicherheit sei es jedoch zu empfehlen, betroffene Schaltwagen ohne eingelegten Gang und mit angezogener Handbremse abzustellen. Beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist der Caddy-Rückruf bereits seit Mitte Dezember 2015 bekannt. Dabei heißt es über den kompakten Transporter: “Eine fehlerhafte Masseverschraubung kann beim Betätigen der Funkfernbedienung zum Selbststarten des Motors führen.” VW erkklärte, dass auch manuelles Schließen am Türschloss das Risiko nicht beseitige.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volkswagen Automoblhersteller

gp