VW-Konzernchef Herbert Diess

VW-Konzernchef Herbert Diess will bis auf weiteres keine neuen Marken ins Portfolio holen. Bild: VW

| von Stefan Grundhoff

Sein Unternehmen wolle sich darauf konzentrieren, sein ehrgeiziges Elektromobilitätsprogramm auszubauen und die Effizienz weiter zu steigern, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die bisherige aggressive Akquisitionsstrategie von VW gehöre laut Diess der Vergangenheit an, da das Management des Unternehmens zuversichtlich sei, dass es nun über das richtige Markenportfolio verfüge, um alle Marktsegmente zu bedienen. „Wir brauchen keine weiteren Marken. Mit wenigen Ausnahmen können wir mit unseren bestehenden Marken die großen Gewinnsegmente der Welt erschließen“, so Diess, „das Produkterlebnis muss stimmen. Aber Sie müssen die Kosten im Auge behalten. Sie können das Geschäft nicht betreiben, indem Sie sich nur auf das Produkt konzentrieren.“