Tesla

Die Vorfreude auf das Model 3 ist bei Tesla-Fans wie bei Analysten groß. Bild: Tesla

Eines scheint sicher: Das Model 3, das zu Preisen ab 35.000 Dollar ohne staatliche Incentives auf den Markt kommt, ist entscheidend für die Zukunft des von Elon Musk geleiteten OEMs. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer kommentiert: „Mit dem Model 3 hat das Elektroauto die Chance, in die Mittelklasse vorzudringen.“ Doch der Vorstoß in den Massenmarkt ist für Tesla und seine Aktionäre auch ein großes Wagnis.

Das Unternehmen, das seit Gründung 2003 noch keinen Jahresgewinn geliefert hat, nimmt hohe Kosten in Kauf. Der riskante Plan muss aufgehen. Das Model 3 ist ein wichtiger Mosaikstein, um in Zukunft einmal richtig Geld zu verdienen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist der Aufbau einer riesigen Fabrik für Batterien, mit denen die Fahrzeuge eines Tages betrieben werden sollen. Diese Gigafactory entsteht in Nevada und verschlingt Milliarden. Bislang ist Tesla für Aktionäre ein großes Versprechen. "Ob sich das langfristig auszahlt, weiß heute noch niemand", sagt Experte Dudenhöffer.

Doch nicht nur für das kalifornische Unternehmen selbst, sondern auch für das Elektroauto an sich, gilt das Model 3 als Nagelprobe. So ist nicht nur bei den Tesla-Fans, sondern auch bei einigen Analysten die Aufregung bereits groß. Der Wagen habe "das Potenzial, den Gesamtmarkt für Elektroautos dramatisch auszuweiten", frohlockte die Investmentbank Goldman Sachs kurz vor der Premiere. Credit Suisse kalkuliert schon mal mit 100.000 Vorbestellungen für das Model 3, das nicht vor 2017 in die Produktion geht - damit würde sich die Zahl der Tesla-Besitzer schlagartig fast verdoppeln.

Auf Tesla setzt die Fachwelt vor allem wegen der Strahlkraft der Marke. Self-Made-Milliardär Musk, der ein Vermögen als Mitgründer des Bezahldienstes Paypal gemacht hat, ist ein Superstar des Silicon Valley, bei Fans genießt er Kultstatus und auch die Investoren feiern ihn. Das Unternehmen gebe dem Elektroauto eine wirkliche Bühne, sagt Dudenhöffer. "Dabei hat Tesla gezeigt, dass man als Start-up der Branche wirklich einen innovativen Impuls geben kann."

Tesla-Boss Musk präsentiert das Model 3 der Weltöffentlichkeit an diesem Donnerstagabend (20:30 Uhr Ortszeit/Freitag 05:30 Uhr MEZ) in Los Angeles.