Zetta Russland E-Auto

Das russische Start-Up Zetta will im kommenden Jahr das billigste Elektrofahrzeug der Welt auf den Markt zu bringen. Bild: Russisches Ministerium für Industrie und Handel

| von Stefan Grundhoff

Einem Bericht der Moscow Times zufolge strebt das Unternehmen bei seiner Markteinführung einen Preis von umgerechnet rund 7.000 US-Dollar an, was das Modell micht nur auf dem russischen Markt zum billigsten Elektroauto machen würde. Das Zetta-Modell wird von der Russian Engineering and Manufacturing Company (REMC) hergestellt, einem vor drei Jahren gegründeten, privat finanzierten Startup mit einem Investitionsvolumen von umgerechnet sieben Millionen US-Dollar.

Das Elektroauto soll eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und eine elektrische Reichweite von 200 Kilometern haben. Pro Jahr will Zetta 15.000 Einheiten produzieren.

Das Projekt ist nicht nur angesichts des günstigen Preises ambitioniert. Derzeit existiert im russischen Markt nur ein geringer Wunsch nach Elektrofahrzeugen. Gefragt sind vor allem E-Autos höherer Fahrzeugklassen: Aktuell ist der Jaguar i-Pace das meistverkaufte Elektrofahrzeug in Russland.