FEV Thailand

FEV erweitert mit der Gründung von FEV Thailand Co., Ltd. sein Asiengeschäft. Bild: FEV

Wie der Dienstleister in der Fahrzeugentwicklung mitteilt, soll die thailändische Tochtergesellschaft, deren Gründung das Unternehmen am 8. August in feierlichem Rahmen beging, dabei helfen, das Wachstum in Asien fortzuführen. Zum Geschäftsführer von FEV Thailand Co., Ltd. Dr. wurde Andreas Pungs ernannt. Thailands Automobilsektor wachse schnell und benötige Technologien für zukünftige Mobilität, so Professor Stefan Pischinger, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der FEV-Gruppe. "Saubere Luft, nachhaltige Energieversorgung und hocheffiziente Antriebssysteme werden weltweit benötigt, und FEV unterstützt die Entwicklung technischer Lösungen für zukünftige Ziele“.

„Megastädte wie Bangkok können mit Lösungen von FEV für konventionelle Fahrzeuge und Elektrofahrzeuge, einschließlich Zwei- und Dreirädern, sowohl die Luftqualität als auch die Sicherheit erheblich verbessern. Die Nähe zum Kunden sowie die Nutzung der FEV Ressourcen sind für die effiziente Produktentwicklung äußerst wichtig“, so Dr. Ernst Scheid, Vorsitzender der Geschäftsführung von FEV Asia. FEV bearbeitet bereits Projekte für den thailändischen Markt, bei denen das Unternehmen konventionelle Antriebsstränge für die regionalen Rahmenbedingungen in Südost-Asien optimiert. Darüber hinaus stellt FEV durch die Lieferung von Testausrüstung für die Produktentwicklung und Qualitätsendkontrolle Hardware und Software für Thailands Industrie 4.0 bereit.