JLR_Land-Rover-Defender_Indien

Gibt es in Indien demnächst eine "Light"-Variante des Land Rover Defender (im Bild der Jubiläumsmodell 2millionste Ju? Angeblich entwickeln die Briten an einer kostengünstige Variante für den Subkontinent. Bild: JLR

Publik wurden die Pläne über einen Bericht der Economic Times. Demzufolge könnte eine speziell auf die Bedürfnisse des indischen Marktes zugeschnittene „Mini“-Variante des legendären Geländewagens im Jahr 2019 auf den Markt kommen. Dabei dürfte sich die Bezeichnung „Mini“ weniger auf die Größe des Autos beziehen, als vielmehr darauf, dass die Briten an einer kostengünstigen Version des Fahrzeugs tüfteln. So hätte sich inzwischen ein kleines Ingenieursteam mit Zulieferern kurz geschlossen, um mit diesen einen kostengünstige Realisierung des „Indien-Defender zu diskutieren.

Eine Bestätigung für das Vorhaben gibt nicht, die Marktexperten von IHS Automotive halten das Vorhaben aber für interessant. So verzeichnet der SUV-Markt in Indien derzeit enorme Wachstumsraten. Ins Bild passt auch, dass die Briten den nächsten Defender ab 2019 auch in Indien bauen – vermutlich in Pune. Zudem gibt es schon länger Gerüchte, dass die Briten ihrer indischen Mutter bei der Entwicklung eines kostengünstigen SUV unter die Arme greifen – warum da nicht gleich eine „Light“-Version des Originals auflegen?