ABB-Logo

ABB möchte sich von den Unternehmensbereichen Turbocharging, Mechanical Power Transmission und Power Conversion trennen. (Bild: ABB)

Konkret stehen die drei Geschäftsfelder Turbocharging (Industrieautomation), Mechanical Power Transmission (Antriebstechnik) und Power Conversion (Elektrifizierung) zur Disposition, teilte ABB heute im Vorfeld des Investorentags mit.

Diese Geschäftsbereiche stünden für rund 1,75 Milliarden US-Dollar oder annähernd sechs Prozent des jährlichen Konzernumsatzes, hieß es weiter.

In der Mitteilung wird betont, dass beim Ausstieg aus den drei Geschäftsfeldern "alle Optionen" geprüft würden. "Unser Ziel ist es, die beste wertsteigernde Lösung für ABB und die Divisionen zu finden", ließ sich Unternehmenschef Björn Rosengren zitieren. "Dabei werden wir uns nicht unter Zeitdruck setzen."

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa