Audi China breit

Ein Absatzrückgang scheint nicht ausgeschlossen, dennoch hält Audi an seinen Voraussagen fest. (Bild: Audi)

“Das werden wir sehen”, sagte Stadler vor Journalisten auf die Frage, ob es in dem Land in diesem Jahr zu einem Absatzminus kommen könnte. Mit Blick auf die langfristige Entwicklung in China äußerte sich Stadler aber weiter zuversichtlich. Er könne sich “gut vorstellen”, dass es in China “nächstes, spätestens übernächstes Jahr” wieder Wachstum geben werde. Die Nervosität um das Land werde sich legen.

Die aktuellen Audi-Konzernprognosen für den Absatz und den operativen Gewinn im Jahr 2015 sieht Stadler angesichts der Entwicklung in China nach eigenen Worten nicht in Gefahr. Die Voraussagen blieben unverändert, sagte er. Schon im Juli hatten die Audi-Verantwortlichen ihre Prognose für das weltweite Absatzplus im Gesamtjahr angesichts der Schwierigkeiten in China allerdings zurückgestuft: Sie sprechen seither nur noch von einer “moderaten” statt einer “deutlichen” Steigerung.

Alle Beiträge zu den Stichwörten IAA 2015 Audi China

Hendrik Varnholt, Dow Jones Newswires / ks

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires