BHTC Tampere Finnland

Neuer BHTC-Entwicklungsstandort in Tampere im Südwesten Finnlands. (Bild: BHTC)

BHTC Behr-Hella Thermocontrol hat in Tampere im Südwesten Finnlands ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet. Am Standort, an dem man sich auf Display- und Touchtechnologielösungen konzentriere, setze man gezielt auf das Erfahrungspotenzial ehemaliger Technologie-Teams von Nokia und Microsoft Mobile, heißt es. Vesa Pelli, der selbst in der Führungsebene von Nokia und bei Microsoft Mobile als Geschäftsführer für den Bereich Wireless Connectivity Hardware beschäftigt war, hebt die Vorteile des Standorts in der drittgrößtene Stadt Finnlands hervor, wie etwa den Wirtschaftskosmos mit High-Tech-Unternehmen und Startups sowie Kooperationsmodelle mit der staatlichen Universität. Bis Anfang 2018 werde man im neuen Forschungszentrum mehr als 20 Entwicklungsingenieure beschäftigen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?