Brexit Preiserhöhung PKW

Bei einem harten Brexit könnten sich die Fahrzeugpreise auf beiden Seiten des Ärmelkanals deutlich erhöhen. (Bild: JLR)

Die Handelsvereinigung teilte mit, dass die Einfuhrzölle, wenn diese direkt an Verbraucher weitergegeben würden, die Kosten für in Großbritannien produzierte Fahrzeuge in der EU um durchschnittlich 2.700 britische Pfund erhöhen würden.

In ähnlicher Weise würden britische Käufer von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen aus der EU mit einem Anstieg von 1.500 bzw. 1.700 britischen Pfund konfrontiert, wenn Hersteller und Händlernetzwerke diese zusätzlichen Kosten nicht auffangen könnten. Das SMMT wies auch darauf hin, dass das Vereinigte Königreich Komponenten im Wert von 3,4 Mrd. britischen Pfund exportiert, um die Fahrzeugmontage in Europa zu unterstützen, und fast dreimal so viel von Lieferanten in der EU bezieht.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?