JAC_SUV_Mexiko

China-OEM JAC (im Bild der Kompakt-SUV S3) will möglichst schnell mit der Fahrzeugfertigung in Mexiko beginnen. Bedient werden sollen Märkte in Lateinamerika. (Bild: JAC)

Das Werk in Hidalgo, einer nordöstlich von Mexiko City gelegenen Stadt, ist zwar noch nicht fertig, dennoch möchte JAC bereits im März mit der Fahrzeugproduktion beginnen. Bis zum Produktionsstart des eigenen Werks, fertigen die Chinesen bei Partner Giant Motors. Die Eile, die JAC  an den Tag legt, hängt indirekt mit den Strafzolldrohungen des US-Präsidenten Trump gegen Mexiko zusammen: um sich unabhängiger vom US-Import zu machen, umwirbt Mexiko offensiv neue Investoren.

JAC steckt zusammen mit Giant Motors 212 Millionen US-Dollar in die neue Autofabrik. Die Produktionskapazität wird mit 40.000 Einheiten angegeben, in den Startjahren sollen etwa 11.000 Einheiten pro Jahr gefertigt werden. Das Gros der Fahrzeuge ist für den Export in lateinamerikanische Staaten vorgesehen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?