Ein beleuchteter Lkw von Daimler Truck fährt in die anbrechende Dunkelheit auf einem Highway.

Die Partner haben 2019 eine weltweite Liefervereinbarung für Lithium-Ionen-Batteriezellenmodule abgeschlossen, die nun über das Jahr 2030 verlängert wurde. (Bild: Daimler)

CATL wird Lithium-Ionen-Batterien für den vollelektrischen Mercedes-Benz eActros LongHaul liefern. Die Serienreife des E-Lkw ist für 2024 vorgesehen. Die Liefervereinbarung geht über das Jahr 2030 hinaus. Die Batterien für den eActros LongHaul sollen sich nach Unternehmensangaben durch eine hohe Energiedichte mit einer langen Lebensdauer sowie Schnellladefähigkeit auszeichnen.

Darüber hinaus beabsichtigen die Unternehmen, gemeinsam Batterien der nächsten Generation für das Nutzfahrzeugsegment zu entwickeln. Der Schwerpunkt soll dabei auf hoher Modularität und Skalierbarkeit liegen. Das Ziel ist, die Batterien für unterschiedliche Einsatzzwecke und zukünftige elektrifizierte Lkw-Modelle flexibel nutzen zu können. 

„Mit dem Ausbau unserer starken Partnerschaft mit CATL werden wir unsere Elektrifizierungsaktivitäten deutlich beschleunigen und eine führende Rolle bei der Dekarbonisierung der Branche einnehmen. Ab 2021 werden wir ein breites Portfolio an kundenorientierten, innovativen Serien-Elektrofahrzeugen auf den Markt bringen“, ist Daimler Truck-CEO Martin Daum überzeugt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?