Daimler CO2-neutral

Bis zum Jahre 2039 will Daimler klimaneutral unterwegs sein. Um die Entschlossenheit des Konzerns zu unterstreichen, sollen auch die Vorstandsgehälter mit diesem Ziel verknüpft werden. Bild: Daimler

Wie Automotive News Europe berichtet, will der designierte Daimler-CEO Ola Källenius die Vergütung seiner Topmanager an verschiedene Nachhaltigkeitskriterien knüpfen. Innerhalb der kommenden 20 Jahre soll die Fahrzeugpalette, das Mobilitätsangebot und alle Unternehmensaktivitäten von Daimler vollständig klimaneutral werden.

Wie es heißt, sollen bei dem Plan auch die Lieferanten mit in die Pflicht genommen werden. „Wir haben uns vorgenommen, CO2-Ziele zu einem wichtigen Kriterium für Lieferantenentscheidungen und -verträge zu machen“, sagte der zukünftige Daimler-Chef anlässlich der Pressefahrvorstellung des Mercedes-Benz EQC am 13. Mai in Oslo.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?