Deutz Technikum in Köln Porz

Kann Deutz seinen Standort in Köln Deutz verkaufen, könnte das Unternehmen einen Einmalgewinn im mittleren bis höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erzielen. Hier zu sehen das Deutz Technikum in Köln Porz. (Bild: Deutz)

Der Vorstand prüft den Verkauf noch vor Abschluss eines derzeit laufenden Bebauungsplanverfahrens, wie das im SDax notierte Unternehmen mitteilte.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Aufnahme von Verkaufsverhandlungen autorisiert. Sollte ein Verkauf zu attraktiven Konditionen gelingen, könnte das Unternehmen einen Einmalgewinn im mittleren bis höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erzielen, hieß es.

Das Gebiet mit einer Fläche von 160.000 Quadratmetern befindet sich derzeit in einem Planverfahren, damit soll ein Stadtviertel mit hohem Wohnanteil geschaffen werden. Der Motorenbauer hat die Verlagerung der Produktion aus Deutz an den Standort Köln-Porz mittlerweile abgeschlossen. Das erste Werk in Deutz war 1869 entstanden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa