China

CATL und Dongfeng bauen ihre Zusammenarbeit in China weiter aus. (Bild: vege-china-fotolia.com)

Der chinesische Batteriehersteller Contemporary Amerpex Technology (CATL) und die chinesische Dongfeng Motor Group haben im vergangenem Jahr eine Vereinbarung unterzeichnet, um eine gemeinsame Plattform zu entwickeln, auf der sie die Entwicklungen für Autos mit alternativen Antrieben miteinander teilen wollen. Weitere Details über die Investition in den aktuellen Anteilserwerb von Dongfeng an CATL sind noch nicht bekannt.

In der Zwischenzeit baut CATL seine Allianzen in der Automobilindustrie weiter aus. Bereits in diesem Jahr erhielt der Batterieproduzent einen Lieferauftrag von Opel-Mutter PSA. Dongfeng wiederum ist zu 14 Prozent an PSA beteiligt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?