Opel Bochum breit

Die EU will den Bochumer Opelanern bei der Suche nach neuen Jobs helfen. (Bild: Opel)

Das Fördergeld ist für Weiterbildungskurse der Transfergesellschaft bei Opel gedacht. Der Autobauer hatte das Bochumer Werk mit rund 3300 Mitarbeitern Ende 2014 wegen Überkapazitäten geschlossen. Rund 2700 Menschen bereiten sich in der Transfergesellschaft auf eine neue Stelle vor.

Die Förderung sei wichtig, sie komme den Beschäftigten direkt zu Gute, sagte ein Opel-Sprecher. Rat und EU-Parlament müssen der Unterstützung noch zustimmen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Autobauer Opel

gp / Quelle: dpa-AFX

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa