FF 91 Faraday Future

Als globaler CEO soll Xuefeng Chen die Serienproduktion von Faraday Future realisieren. (Bild: Faraday Future)

Zur Trennung vom bisherigen CEO Carsten Breitfeld wählt das Board of Directors von Faraday Future vergleichsweise deutliche Worte: Der Schritt, Breitfeld mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zu entheben, sei das Resultat einer umfassenden Evaluation der Performance des Unternehmens seit dem Börsengang im Juli vergangenen Jahres. Die primäre Aufgabe des neuen CEOs sei es zunächst, den Marktstart des lange versprochenen Modells FF 91 zu realisieren.

Xuenfeng Chen ist seit rund 20 Jahren für verschiedene Autohersteller tätig und hatte vor dem Wechsel zu Faraday Future unter anderem für Changan Ford, Changan Mazda, Ford und Chery Jaguar Land Rover gearbeitet. Neben Kenntnissen in der Lokalisierung, Fertigung, dem Management der Supply Chain sowie Marketing und Sales bringe Chen auch ein tiefes Verständnis für den US-amerikanischen Markt mit, heißt es bei Faraday Future.

Vor Kurzem verkündete Faraday Future das Erreichen eines Meilensteins auf dem Weg zur Serienfertigung: Den Aufbau und die Ausrüstung der Produktionsareale mit entsprechendem Equipment.

Xuenfeng Chen, Faraday Future
Xuenfeng Chen ist neuer CEO von Faraday Future. (Bild: Faraday Future)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?