Kia Stinger

Kia Stinger: Neue Produkte und ein frisches Portfolio von sieben Fahrzeugen sollen dafür sorgen, dass die China-Verkaufszahlen für 2018 wieder auf über 500.000 Fahrzeuge steigen. (Bild: Kia)

Jahrelang war es für Dongfeng Yueda Kia, das Joint Venture, das Kia-Modelle in China produziert, nur aufwärts gegangen. Doch 2017 fielen die Verkäufe von 647.000 Fahrzeugen im Vorjahr um 45 Prozent auf gerade einmal 324.500 Stück. Neue Produkte und ein frisches Portfolio von sieben Fahrzeugen (davon sechs SUV) sollen nach Ansicht des koreanischen Autoherstellers dafür sorgen, dass die China-Verkaufszahlen für 2018 wieder auf über 500.000 Fahrzeuge steigen.

Die Analysen von IHS sind dabei weitaus zurückhaltender. Zwar sehen die IHS-Experten auch hier eine Trendwende; gehen jedoch davon aus, dass die Produktionszahl von Dongfeng Yueda Kia auch 2018 trotz zweier neu lokal produzierter SUV bei unter 400.000 Stück bleiben soll.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?