Lada Cross

Der Lada Cross ist nunmehr als Kombiversion SW zu bekommen. (Bild: Lada)

Der 4,42 Meter lange Vesta SW Cross ist keine echte Geländeversion, sondern ein Variante, die wie die Limousinenvariante allein im Offroad-Look unterwegs ist und allein über einen Vorderradantrieb verfügt. Angetrieben wird der Crossover entweder von einem 1,6 Liter oder einem 1,8 Liter großen Vierzylinder-Saugmotor mit 106 bzw. 122 PS. großen Der Vesta Cross verfügt über eine erweiterte Bodenfreiheit von 203 mm gegenüber dem Standardmodell und baut auf der SW-Kombiversion auf. Der Umsatz des Lada Vesta stieg im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent auf 24.300 Einheiten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?