Mazda MX-6

Auch der Sportwagen MX-6 ist von der Rückrufaktion betroffen. (Bild: Mazda)

Fehlerursache: Im Zündschloss kann es durch eine zu große Fettfüllmenge dazu kommen, dass Fett mit den Kontakten des Zündanlassschalters in Berührung kommt. Durch die normale Benutzung kann es in diesem Bereich zu einer Verhärtung des Fettes kommen, welches dann die Isolierung der Kontakte des Zündanlassschalters verschlechtert. Bei weiterer Benutzung des Zündschlosses kann es laut Mazda-Deutschland hierdurch zu einem ungewünschten Stromfluss zwischen den Kontakten kommen, der eine Überhitzung und/oder Rauchbildung und im schlimmsten Fall einen Brand zur Folge hat.

Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum April 1988 bis Dezember 2002. Darunter Modelle wie Demio, Familia, Bongo Friendee, Lantis, Cronos, Capella, Sentia und MPV. Einige der betroffenen Fahrzeuge sind über 25 Jahre alt.

Global sind noch knapp 310.000 betroffene Fahrzeuge zugelassen beziehungsweise befinden sich noch im aktuellen Fahrbetrieb. In Japan handelt es sich um gut 100.000 betroffene und zugelassene Fahrzeuge. Nacn Schätungen von Mazda sind in Europa weniger als 100.000 zugelassene Autos betroffen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Mazda USA

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?