Daimler, Werk Kassel

Mercedes-Werk in Kassel: Die IG Metall seist die bisherigen Angebote der Arbeitgeber als völlig unzureichend zurück. (Bild: Daimler)

Die Streikenden haben eine Stunde lang vor den Toren des Mercedes-Werks eine Lohnerhöhung von fünf Prozent gefordert. Mit dem Beginn der Tagschicht um halb zehn sollen sich rund 1000 weitere Beschäftigte an dem Warnstreik beteiligen, wie Oliver Dietzel von der IG Metall Nordhessen mitteilte.

Die Arbeitgeber hatten zuletzt Einkommensverbesserungen ab April in zwei Stufen geboten, die sich bei einer Laufzeit von 24 Monaten auf insgesamt 2,1 Prozent summieren. Außerdem soll es eine Einmalzahlung von 0,3 Prozent des Jahresgehalts geben. Die IG Metall wies dies als völlig unzureichend zurück.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa