Mini Clubman

Mini überlegt, die aktuelle Modellpalette um eine MPV-Variante zu erweitern, die mehr Raum als der aktuelle Clubman bieten dürfte. (Bild: BMW)

Wie das Magazin Autocar berichtet, könnte sich Mini vorstellen, das aktuelle Modellprogramm um einen MPV zu erweitern. Dieses könnte in Anlehnung an historische Modelle die Bezeichnung Mini Traveller tragen und würde Kunden ansprechen, die mehr Platz und Variabilität benötigen. Das Modell würde wie der aktuelle Clubman und der Countryman auf der FAAR-Architektur der BMW Group basieren, die in den IHS-Markit-Definitionen als LU bezeichnet wird. Dies würde es ermöglichen, das neue Modelle nicht nur mit Verbrennungsmotoren, sondern auch mit Plug-In-Hybrid- und Batterie-Elektroantrieben anzubieten. Die Produktion im VDL-Werk im niederländischen Born könnte 2023 beginnen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?