Bram Schot

Bram Schot bei der Premiere des e-tron. Bild: Audi

Das Programm werde damit um 5 Milliarden Euro gegenüber dem vom früheren CEO Rupert Stadler ausgearbeiteten Transformationsprogramm erhöht. "Wir müssen noch einmal optimieren", sagte Audi-Finanzvorstand Alexander Seitz dem Magazin. Ein Audi-Sprecher erklärte auf Anfrage von Dow Jones Newswires, dass die Größenordnung von rund 15 Milliarden Euro Ergebniseffekte richtig sei.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires