SMMT Brexit Cars

Pkw-Nachfrage sinkt weiter: Der Rückgang spiegelt laut SMMT die andauernde Unsicherheit über den Diesel und Fahrverbote, gehemmtes Wirtschaftswachstum und Brexit-Unsicherheit wider. Vor allem Privatleute kauften deutlich weniger Autos. (Bild: SMMT)

Die Neuzulassungen gingen im Oktober um 6,7 % im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen, teilte der britische Branchenverband SMMT (Society of Motor Manufacturers and Traders) am Dienstag (5. November 2019) in London mit. Es war der achte Monat in Folge mit Verlusten, seit Jahresbeginn beträgt das Minus 2,9 %.

„Der Rückgang spiegelt die andauernde Unsicherheit über den Diesel und Fahrverbote, gehemmtes Wirtschaftswachstum und Brexit-Unsicherheit wider“, betonte der SMMT. Vor allem Privatleute kauften deutlich weniger Autos. Die Neuzulassung von Dieselwagen sank den 31. Monat in Folge, um 28,3 %. Hingegen legten alternative Antriebe deutlich zu. Ihr Marktanteil stieg auf einen Rekordwert von 9,9 %.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa