Valeo Siemens eAutomotive

Valeo Siemens eAutomotive gehört künftig komplett zu Valeo. (Bild: Valeo)

Das im Bereich der Hochspannungselektrifizierung tätige Unternehmen soll künftig in den Geschäftsbereich Powertrain Systems bei Valeo integriert werden. Valeo Siemens eAutomotive hat insgesamt etwa 4.000 Mitarbeiter, darunter rund 1.600 Ingenieure. Das Unternehmen ist an sieben Produktionsstandorten in China, Deutschland, Ungarn und Polen vertreten. Für den Zeitraum 2021 bis 2022 hat Valeo Siemens eAutomotive nach eigenen Angaben einen Auftragseingang von über vier Milliarden Euro erreicht.

Mit der kompletten Übernahme des bisherigen Gemeinschaftsunternehmens strebt Valeo unter anderem an, von 2021 bis 2025 ein jährliches Umsatzwachstum von zwölf Prozent für den Geschäftsbereich Powertrain Systems und einen Umsatz von mehr als 8,5 Milliarden Euro im Jahr 2025 zu erreichen. Gleichzeitig möchte der Zulieferer die Pro-forma-Ebitda-Marge für den Geschäftsbereich von 5,8 Prozent im Jahr 2021 auf über acht Prozent im Jahr 2022 und 13 Prozent im Jahr 2026 steigern. Die Transaktion führt für Valeo zu einem Netto-Cash-Abfluss von 277 Millionen Euro.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?